Erweiterte Suche Such-Auftrag

Michael Birkenfeld - Der Parodist unter den Parodisten  >> aus München

136

Adresse

Michael Birkenfeld


80001 München

Telefonnummer anzeigen

Homepage

Budget : auf Anfrage

Aktions-Radius: mehr als 500 km

Veranstaltungen: Empfang, Firmenfeier, Hochzeit, Vereinsfest, Weihnachtsfeier, Werbeveranstaltungen

Videos

Michael Birkenfeld

Detailbeschreibung

Vorab einige Presseberichte, oder besser gesagt:

"Stimmen über Stimmen, die stimmen" … so verblüffend nah kam der Entertainer dem Original. Er schlüpft gekonnt in die unterschiedlichsten Rollen und hatte sie alle drauf. Mehr Prominenz geht kaum. Ein Entertainer der Spitzenklasse, der Parodist unter den Parodisten. (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) Wer die Augen schloss, der glaubte tatsächlich, die unzähligen Prominenten vor sich zu haben. Er schlüpfte mühelos und stets überzeugend in jede Rolle. (Bonner Rundschau) Kann man Stimmen nicht nur imitieren, sondern sogar klonen? Offenbar ja, wenn man Michael Birkenfeld heißt. (Rhein-Zeitung) Der Herr der Stimmen. (Dortmunder Stadt-Anzeiger) Welche Kraft Michael Birkenfeld beim Imitieren der Weltstars in seine Stimme legt, ist beachtlich. Er imitiert perfekt bis ins Detail. (General-Anzeiger) Da stimmte einfach alles, sogar die Gestik; in Fachkreisen gilt er als „die Vielstimmenwaffe“. (Recklinghäuser Zeitung) … dessen Peter Hofmann als „Phantom der Oper“ ein sowohl parodistisch-imitatorischer, wie auch stimmlicher Höhepunkt war. (Ruhr-Nachrichten) Alle imitierte Birkenfeld so hervorragend, dass sich die Besucher in das Konzert des jeweiligen Stars versetzt fühlten. (Neckar Zeitung) … avancierte er in den vergangenen Jahren zum Synonym für Stimmenimitation de Spitzenklasse. (Inform Marl) … eine preisgekrönte Bestleistung in Sachen Parodie, die ihm sicherlich keiner nachmacht. (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

 

 

Parodist, Imitator, Sänger und Moderator Michael Birkenfeld

 

Von der Fachpresse wird er als "Vielstimmen-Waffe" bezeichnet, denn er beherrscht mehr als 70 Stimmen von internationalen, prominenten Persönlichkeiten aus der Politik-, Show-, Sport-, und Musikszene.

1990 wurde Michael Birkenfeld von Rudi Carrell entdeckt, vier Jahre später wurde er bereits als "Künstler des Jahres" in den Sparten Parodie und Moderation in Deutschland ausgezeichnet.

 

Der Star-Parodist und -Imitator:

Im Oktober 1990 entdeckt von Rudi Carrell und inzwischen längst zum Synonym für Stimmenimitation der Spitzenklasse avanciert.

Von der Fachpresse als “Die Vielstimmen-Waffe“ bezeichnet, denn er beherrscht mehr als 70 Stimmen von internationalen Persönlichkeiten aus der Politik-, Show-, Sport- und Musikszene. 1994 und 2010 ausgezeichnet als "Künstler des Jahres" in der Sparte Parodie in Deutschland.

 

Der Sänger:

1992 wurde Erfolgsproduzent Jack White auf ihn aufmerksam, mit dem er seine Debüt-CD produzierte. Inzwischen ist Michael Birkenfeld auch als Sänger ein gern gesehener Gast in beliebten Rundfunk- und TV- Sendungen.

"Fachmedienpreis 2000" als Entertainer des Jahres in Deutschland

 

Der Moderator:

Er führt souverän und professionell durch jedes Programm.Mit seiner einzigartigen Mischung aus Gesang, Parodie und Moderation, unterstützt von seinem Charme und seinem sympathischen Auftreten, bietet er die optimale Verbindung zwischen einzelnen Programmpunkten

"Künstler des Jahres 1999" in der Sparte Moderation in Deutschland

 

Auszeichnungen:

- "Künstler des Jahres 1994 und 2010" in der Sparte Parodie in

    Deutschland

- "Künstler des Jahres 1999" in der Sparte Moderation in Deutschland

- "Fachmedienpreis 2000” als Entertainer des Jahres in Deutschland

- "Ägidius-Award 2003" für Europas beste Imitatoren-Show in Österreich

- "Falken-Preis 2006" für beste Entertainer-Show in der Schweiz

  

 

Stimmenrepertoire:

Julio Inglesias, Howard Carpendale, Roland Kaiser, Peter Hofmann, Karel Gott, Elvis Presley,  Roy Black, Peter Maffay, Dean Martin, Peter Alexander, Cliff Richard, Heino, Udo Lindenberg, Reinhard Fendrich, Rex Gildo, Paul Anka, David Hasselhoff, Roy Orbison, Gilbert Becaud, Daniel Gerard, Tom Jones, Adriano Celentano, Roger Whittaker, Dr. Helmut Kohl, Boris Becker, Rudi Carrell, Hans Moser, Heinz Rühmann, Professor Grzimek, Franz-Josef Strauß, Norbert Blüm, Dieter Hallervorden, Adolf Tegtmeier, Harry Valerien (Aktuelles Sportstudio), Mike Krüger, Papst Johannes Paul II., Emil, Wum & Wendelin, E.T., Jürgen Poch, (Ohnsorg Theater), Gottlieb Wendehals, Ted Herold, Dieter Bohlen & Thomas Anders (Modern Talking), Matthias Rein, Franz Beckenbauer, Helge Schneider, Nino de Angelo, Freddy Quinn, Wolfgang Petry, Sammy Davis jr., Günter Netzer, Roberto Blanco, Christian Anders, Louis Armstrong, Jochen Busse, Luis Trenker, Meister Eder & Pumuckl, Frank Sinatra, Ron & Steve (Boyzone), Olsen-Brothers, Engelbert, Humperdinck

Referenzen

1994 "Künstler des Jahres", Sparte Parodie 1999 "Künstler des Jahres", Sparte Moderation 2000 "Fachmedienpreis", Entertainer des Jahres 2003 "Ägidius-Award", beste Imitationsshow in Österreich 2006 "Falken-Preis", Entertainer des Jahres in der Schweiz 2010 "Künstler des Jahres", Sparte ParodieUnzählige Auftritte auf Veranstaltungen der führenden deutschen Industrie- und Wirtschaftsunternehmen, aber auch in populären Rundfunk- und Fernsehsendungen, liefern einen untrüglichen Beweis für die hohe Qualität seiner Bühnen-Darbietung und spiegeln seine Beliebtheit wider. Doch letztendlich sind es die zahlreichen Re-Engagements, die das ehrlichste Kompliment an sein Können darstellen. McDonalds Bahlsen Berentzen Knorr Ritter Sport EDEKA Leckerland REWE Warsteiner DAB Porsche DaimlerChrysler BMW Opel VW Lexus Bertelsmann IG Chemie Klöckner Möller Degussa Thyssen RWE Fischer Werke Gardena Tupperware IKEA IBM Bosch HP Samsung Telekom Medi Markt Karstadt TUI airtours ESSO JET OMV Minol Goldwell Schwarzkopf VOBA Hamburg-Mannheimer DEVK Hypo Vereinsbank Sparkassen Uniroyal MS Europa

Galerie

Galerie

Michael Birkenfeld

Michael Birkenfeld

Cover - Bild

Cover - Bild

Das Phantom der Oper

Das Phantom der Oper

M. B. mit Dunja Rajter

M. B. mit Dunja Rajter

M. B. mit Chris Norman

M. B. mit Chris Norman

M. B. mit Roberto Blanco

M. B. mit Roberto Blanco

Datenblatt

Je nach Veranstaltungsgröße, Programm und Bedingungen vor Ort (nach Absprache)




TOP HITS

Traditionelle und digitale Karikaturen auf Tablets und PC

Kategorien
Als Künstler neu anmelden!
  • Eintrag auswählen
  • Profil erstellen
  • Kunden gewinnen
Künstler-Lexikon

Incentive

lateinisch, englisch = Ansporn, Anreiz

Durch wirtschaftspolitische (meist steuerliche) Maßnahmen ausgelöste Anreizeffekte zu erhöhter ökonomischer Leistungsbereitschaft.

Im modernen Sprachgebrauch sind Incentives Angebote / Gratifikationen von Unternehmen an ihre Mitarbeiter (oder besondere Kunden), die zur Leistungssteigerung führen sollen. Wie z. B. ein Betriebsausflug ins Varieté.

Scroll Top