Erweiterte Suche Such-Auftrag

Kabarettist Thomas Schreckenberger - Kabarett, Parodie, Kleinkunst, BW  >> aus Gechingen

2880

Adresse

Thomas Schreckenberger

Uhlandstr. 10/1
75391 Gechingen

Telefonnummer anzeigen

Budget : Auf Anfrage

Veranstaltungen: Gala, Empfang, Kulturveranstaltung, Betriebsfeier, Firmenevent, Seminar, Tagung, Kongress, Eröffnung, Einweihung, Jubiläum, Präsentation, Kundenevent, Werbeveranstaltung, Abendveranstaltung, Messe, Mitarbeiterfest, Weihnachtsfeier, Silvester, Vereinsfeie

Videos

Programmausschnitt Thomas Schreckenberger

Hier sehen Sie einen Ausschnitt aus meinem Programm, welches natürlich ständig aktualisiert wird. Dieser Auftritt fand statt am 5.5.2012 - Preisverleihung beim Kabarettwettbewerb "Das schwarze Schaf vom Niederrhein"

Detailbeschreibung

Kabarettist Thomas Schreckenberger - Kabarett, Parodie, Kleinkunst,...

 

Die Programme sind jeweils abendfüllend. Es sind aber Kurzversionen

(fast) jeder Länge ab 15 Minuten möglich.

Solo Kabarett / Programme:

 

 

Das aktuelle Programm:

 

„Wir haben uns verdient!“

Über das Schicksal, Deutscher zu sein

 

Am Anfang des Lebens ist der Mensch zufrieden, wenn er satt und sauber ist – am Ende ist es wieder genauso. In den 70, 80 Jahren dazwischen jagt er verzweifelt dem Glück hinterher. Aber gerade als Deutscher tat man sich mit dem Glücklichsein schon immer schwer, denn gejammert hat der Deutsche seit jeher gern: Über das Wetter (Mallorca: zu warm, Stalingrad: zu kalt), über die Politik („Hauen uns alle über’s Ohr!“), das Finanzamt („Muss man über’s Ohr hauen!“) oder das Fernsehprogramm („Gestern wieder den ganzen Abend vor der Glotze gesessen! Nur Mist!“).

Da drängt sich die Frage auf: Ist der Deutsche überhaupt fähig, in Frieden mit sich zu leben? Oder hat er historisch gesehen Glück gar nicht verdient, angesichts der Verantwortung für zwei Weltkriege und die Kehrwoche?

Lieber gibt er sich schwermütig den wichtigen Fragen des Lebens hin: Wer sind wir? Wohin gehen wir? Und kann man sich dort im Voraus mit dem Handtuch einen Platz reservieren?

Nur gut, dass die Fragen des Alltags inzwischen vom Fernsehen beantwortet werden: Die Supernanny (Nein, nicht Frau von der Leyen) erzieht unsere Kinder, gut gelaunte RTLSAT1VOXPRO7-Deko-Gestapos richten unsere Wohnungen in Farben neu ein, von denen wir gar nicht wussten, dass es sie gibt und Reiner Calmund macht den Ernährungsberater.

Buchclub-Mitgliedschaften, Zeitungs-Abos oder die Ehe – alles kündbar, aber aus dem Deutschsein gibt es kein so einfaches Entkommen!

 

Thomas Schreckenberger, mehrfach ausgezeichneter Kabarettist (u.a. Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis) macht sich auf den steilen Weg hinab in die Abgründe der deutschen Befindlichkeit. Ihm zur Seite steht das ganze Panoptikum unserer Politik- und Promiszene. Als erschreckende Parodien mischt sich alles ein, was in unserem Land Rang und Namen hat, natürlich ungefragt – wie im richtigen Leben…

 

Und irgendwann dämmert dann doch die ernüchternde Erkenntnis: Wir haben uns verdient!

 

Frühere Programme:

 

DEUTSCHLAND FÜR ANFÄNGER

 

Deutschland heute. Alle sehen schwarz - oder rot oder grün oder gelb, was für viele im Moment dasselbe bedeutet. Die Wirtschaft stagniert, die Gesundheitsreform zwinge deutsche Ärzte sich beim Spargelstechen in Polen etwas dazu zu verdienen und hirntote Promis werden in Realityshows endgelagert: ein Land zwischen RTL 2 und Hartz IV.

Keiner kennt sich mehr aus, da ist es Zeit, dass wenigstens Thomas Schreckenberger den Durchblick behält. „Deutschland für Anfänger“ ist ein kabarettistischer, immer aktueller Deutschland-Kurs für alle, die mal wieder erfahren wollen, wie unser Land denn nun wirklich ist. Politik, Gesellschaft, Beziehung, Kultur - kein Thema bleibt unangetastet. Und wenn dann noch programmierte Köpfe wie die Bundeskanzlerin, Marcel Reich-Ranicki, Günter Netzer oder Boris Becker ihre Stellungnahmen zur Lage der Nation abgeben, dann wird man sich am Ende dieser „Bildungsreise“ erst recht fragen: „Ja wo leben wir denn eigentlich?“

 

 

 

(K)EINE ZEIT FÜR HELDEN

 

Eine Zwischenbilanz

Wenn man ein Alter erreicht hat, in dem man sich nicht mehr jung, aber noch nicht richtig alt fühlt (zumindest nicht jeden Tag), dann kommt so langsam die Überzeugung: Früher war doch alles besser! Die Renten waren sicher, religiösen Fanatismus kannte man nur von der CSU und Leute, die im August mit Skistöcken durch den Wald liefen, kamen in die Psychiatrie.

 

 

Heute ist alles komplizierter:

Länger arbeiten oder früher sterben?

RTL 2 oder Hartz IV?

Merkel oder Münte?

Was also tun?

Alles hinschmeißen?

Einfach aussteigen?

Auf eine einsame Insel, weit weg von den kranken Auswüchsen unserer Zivilisation?

Aber was, wenn es dort kein DSL gibt?

Oder sich in Deutschland für eine bessere Zukunft einsetzen?

Guido Westerwelle entführen und für einen guten Zweck Lösegeld erpressen?

Aber was, wenn ihn keiner zurück will?

 

 

Ein Programm über gestern, heute und morgen, über Politik, Gesellschaft und das Leben.

Und natürlich dürfen auch unsere Helden von heute nicht fehlen.

Der Kaiser Franz, die Angie, der Edmund und wie sie alle heißen - nicht persönlich, aber als beängstigende Parodien… Und das muss dann aber wirklich reichen!

 

Referenzen

Kleinkunstpreise:

Sieger Kleinkunstpreis Baden-Württemberg

Sieger Reinheimer Satirelöwe

Sieger Fränkischer Kabarettpreis

Sieger Hofer Theresienstein

Sieger Böblinger Mechthild

Sieger Wertheimer Affe

Sieger Vohenstraußener Kabarettpreis

Sieger Melsunger Scharfe Barte

Sieger Schweiger Kleinkunstpreis

Preisträger Hallertauer  Kleinkunstpreis

Preisträger Heilbronner Lorbeeren

Preisträger Schwarzes Schaf vom Niederrhein

TV u.a.:

Ottis Schlachthof,BR

Freunde in der Mäulesmühle, SWR

Kabarettfestival, SWR

Landesschau, SWR

Radio, Ausschnitte in diversen Sendungen bei:

Bayrischer Rundfunk

Sudwestrundfunk

Hessischer Rundfunk

NDR

Deutschlandfunk

WDR

 

 




Kategorien
Als Künstler neu anmelden!
  • Eintrag auswählen
  • Profil erstellen
  • Kunden gewinnen
Künstler-Lexikon

Publizist

Ein Publizist beschäftigt sich mit tagesaktuellen Themen, kommentiert sie und analysiert die dazugehörigen Quellen. Zu der Berufsgruppe der Publizisten gehören z. B. wissenschaftliche Autoren, Kritiker, Öffentlichkeitsarbeiter oder Übersetzer.

Scroll Top